Advertisements

Nervenprobe Vernissage: Als ich meine persönliche Chaostheorie entwickelte

DerPianist Kopie

Ich lebe mit einer Diva in einem Haushalt. Einer männlichen Diva. Ihr müsst nämlich wissen, mein Mann, der Mann mit den vielen Talenten, ist nicht nur Captain und geschickter Techniker, er ist auch noch Künstler. Eigentlich ist er in erster Linie und in seinem tiefsten Inneren Künstler und die haben, das ist doch allgemein bekannt, empfindsame Seelen. Nicht, dass ihr glaubt, ich denke in Stereotypen – bestimmt gibt es auch grobe Klötze unter den Künstlern. Meiner aber ist eben ein Sensibelchen.

Zwei Männer, ein Plan und 1000 indische Kinder: das Wunder von Pagandai

dsc_0773.jpg

Ich kenne ein Dorf in Südindien, da konnte vor 30 Jahren kein Mensch lesen oder schreiben – nicht einmal seinen Namen. Heute stehen in dem Dorf zwei Schulen und fast 1000 Kinder haben Schulbildung. Es war nicht die indische Regierung, die diese Leistung zustande gebracht hat, es waren zwei Männer. Ein indischer Priester und ein österreichischer Unternehmer. Don Bosco und Friedl Doschek aus Strasshof.