7 comments on “Des Captains Ehefrau hat nur einen kleinen Wunsch…”

Des Captains Ehefrau hat nur einen kleinen Wunsch…

Hatte jemand von euch schon mal einen Albtraum von Roger Whittaker? Ich hatte einen. Generell neige ich zu langen Träumen, meistens sind es ausufernde Storys mit Rahmen- und Binnenhandlung und ganz oft mit Personen, die ich schon lange nicht mehr…

Werbeanzeigen
0 comments on “17 Gründe warum wir die besten aller Söhne vermissen werden”

17 Gründe warum wir die besten aller Söhne vermissen werden

In ein paar Tagen heißt es Abschied nehmen. Von der Familie, von den Freunden. Was uns am meisten fehlen wird? Die unvergleichlichen Späße unserer Söhne. Für jene Momente, in denen wir sie sehr vermissen werden, haben Johannes und Matthias folgende…

5 comments on “Kleine Schraube, großes Glück: möge die Arbeit beginnen!”

Kleine Schraube, großes Glück: möge die Arbeit beginnen!

Der Captain ist bereits an Bord von Maha Nanda, also dort, wo er ab sofort ein Jahr lang hingehört. Allerdings ist er ein bisschen einsam, quasi ohne Befehlsempfänger. Denn seine Crew, also Deckhand Ulli, ist derzeit 1300 Kilometer von ihm…

6 comments on “Ein Jahr unterwegs: die sieben absurdesten Gründe, die dagegen sprechen”

Ein Jahr unterwegs: die sieben absurdesten Gründe, die dagegen sprechen

Es ist ja nicht so, dass wir sorglos in das kommende Jahr hineinhüpfen und vor nichts Angst haben. Uns ist klar, dass wir vor den ersten richtigen Wellenbergen zittern werden, dass wir seekrank darniederliegen können oder mein Weisheitszahn zu qualvollem…

0 comments on “Relativitätstheorie: 700 Meilen sind nah und fern zugleich”

Relativitätstheorie: 700 Meilen sind nah und fern zugleich

Wir hadern gerade sehr mit unserem Heimathafen. Also unserem derzeitigen Stützpunkt Rabensburg. Der ist definitiv zu weit weg von unserer Maha Nanda. Unser Boot ist 700 Seemeilen von uns entfernt, in Kilometern (weil See ist nicht zwischen Rabensburg und Lemmer)…

0 comments on “Europas Amazonas: unsere Heimat, die March-Thaya-Auen”

Europas Amazonas: unsere Heimat, die March-Thaya-Auen

Die Schmerzreduktion auf ein Minimum im Falle von Interviews mit unangenehmen Zeitgenossen funktioniert so: Ich frage was ich will, der Unsympathler antwortet was er will und ich schreibe schließlich was ich will. Wir alle wissen, objektive Journalismus existiert nicht. Falls…

0 comments on “Der Countdown läuft: Der Dauergrinser hat mein Gesicht erobert”

Der Countdown läuft: Der Dauergrinser hat mein Gesicht erobert

120 Tage oder 17 Wochen oder vier Monate oder 57 Punkte auf der Liste. Ich hab's nicht so mit Zahlen, sonst wäre ich wohl eher Bilanzbuchhalterin als Journalistin geworden, aber seit dem 1.1. bin ich am Zählen. Denn wenn die…

2 comments on “Die ultimative Packliste… nur sechs Dinge – und aus”

Die ultimative Packliste… nur sechs Dinge – und aus

Ich packe meinen Koffer und nehme mit...Reden wir mal über die ultimative Packliste für Reisen. Kennt ihr die? Ich nicht, auch nicht nach fast 50 Jahren Lebenserfahrung. Drei Unterhosen, drei Paar Socken, ein warmer Pulli...Ich gehöre nicht zu den Menschen,…

0 comments on “Von falschen Sadhus, Cannabis im Yoghurt und anderen Indien-Erfahrungen”

Von falschen Sadhus, Cannabis im Yoghurt und anderen Indien-Erfahrungen

Ich stelle das jetzt ein für allemal klar: Nein, ich mache kein Yoga. Irgendwie scheinen alle zu glauben, wer Indien-Fan ist, muss auch Yoga-Fan sein. Offenbar fehlt mir noch die Reife, um meine innere Balance zu finden, denn seit meinem…

0 comments on “Best places to be: unsere fünf Lieblingsplätze in Österreich”

Best places to be: unsere fünf Lieblingsplätze in Österreich

Es soll ja Österreicher geben, die stolz auf ihr Land sind. Das kann ich nicht verstehen, denn wie kann ich auf etwas stolz sein, zu dem ich nichts beigetragen habe? Beeindruckende Berge, klare Seen, die weltbesten Schifahrer... Liegt irgendetwas davon…